Investitionssicherung durch professionelle Betriebsführung

Viele Windparkfonds sind in den windschwachen Jahren hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Mögliche Ursachen wie das lokale Windpotential und das momentane Windklima können durch den Betreiber natürlich grundsätzlich nicht beeinflusst werden. Geringe Verfügbarkeiten und schlechte Leistungsperformance lassen sich dagegen durch eine professionelle und umfassende technische Betriebsführung vermeiden. Dadurch wird sichergestellt, dass das vorhandene Windpotential optimal genutzt wird und gleichzeitig die Betriebskosten minimiert werden.
Eine immer wichtigere Rolle spielt auch der Einsatz von Zustandsüberwachungssystemen (CMS), die in bestimmten Schadenssituationen die Möglichkeit eröffnen, eine sofortige Stilllegung der Anlage zu vermeiden und eine Reparatur in windschwache Zeiten zu verlegen.

Wir unterstützen Ihre technische Betriebsführung durch:

  • Umfassende Vorsorgemaßnahmen
  • Ertragsüberprüfung und Ertragsoptimierung
  • Unterstützung der kaufmännischen Betriebsführung
  • Ertragsausfallberechnungen
  • Eigenentwicklung von Betriebsführungstools
  • Teleservice und Beratung für Zustandsüberwachungs-Systeme (CMS)