Wind & Economy Offshore-tool: Forschungsprojekt DTOC

Eine der größten Herausforderungen für Windparkentwickler ist die Optimierung von Offshore-Windparks. Große Windparks und Windparkcluster, wie sie in der Deutschen Bucht oder auf der Doggerbank geplant und gebaut werden, verändern das regionale Klima auf See und erschweren diese Optimierung. Hunderte von möglichen Windparkkonfigurationen müssen dabei erstellt, untersucht, dokumentiert und verglichen werden.

Das EU-geförderte Forschungsprojekt DTOC (Design Tool for Offshore Wind Farm Cluster) zielte darauf ab, eine Software zu entwickeln, die diese herausfordernde Arbeit unterstützt. Die nahtlos integrierte Modellierung des Windklimas, großräumiger und lokaler Windparkeffekte, elektrischer Verluste und die Ableitung von ökonomischen Kennzahlen sind die Schlüsselfaktoren des Softwaretools.

Als Spin-off aus dem EERA-DTOC-Projekt kombiniert unsere Offshore-Windparksoftware Wind & Economy Modelle der 22 DTOC Konsortiums-Mitglieder aus den Bereichen Forschung, Software-Entwicklung, strategische Planer und Windpark-Projektierer.

 

Ausführliche Informationen über EERA-DTOC erhalten Sie hier.

Ausführliche Informationen über Wind & Economy erhalten Sie hier und auf unserem Infoblatt:

Deutsche Version
English version